Die Marienkapelle

kapelle-11.jpg
Die Marienkapelle, gegenüber dem Chor der Pfarrkirche gelegen, ist eine Doppelkapelle, deren Untergeschoss als Karner (Beinhaus) diente.

Die 1401 geweihte Herzogenauracher Marienkapelle weist als künstlerische Kostbarkeit im Untergeschoß Fragmente eines romanischen, um 1200 zu datierenden Altars auf. Die Oberkapelle ist barockisiert und enthält einen Altar, um 1740 errichtet. Über dem Eingang zur Marienkapelle ist eine Plastik des Hl. Sebastian zu sehen.

Vor der Kapelle befindet sich das Mahnmal für die Opfer der letzten großen Kriege
Autor: AdministratorE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Design by WD